Reinigung und Pflege für das Eigenheim – Tipps zur Bodenpflege

Bodenpflege
Foto von Ketut Subiyanto von Pexels

Reinigung und Pflege für das Eigenheim – Tipps zur Bodenpflege

Ein sauberes und gepflegtes Eigenheim ist ein ausschlaggebender Faktor um sich zu Hause wohl zu fühlen. Die kontinuierliche Reinigung und Pflege des Eigenheims erhöht aber auch die Lebensdauer, sowohl das Erscheinungsbild der Einrichtung. Hierzu zählen unter anderem auch das Staubwischen, die Bodenpflege und natürlich auch die regelmäßige Pflege der Möbel. Daher möchten wir in diesem Beitrag einige Pflegetipps für das Eigenheim vorstellen.

 

Reinigung und Pflege von Bodenbelägen

Die Auswahl an Bodenbelägen ist vielfältig, ob Kork, Laminat, Parkett, PVC, Fliesen oder auch Teppich. Jeder dieser Bodenbeläge verlangt eine spezielle Pflege. Teppich ist zwar immer noch ein beliebter Bodenbelag, doch dieser wird zunehmend durch andere Bodenbeläge ersetzt. Dies liegt unter anderem daran, dass Bodenbeläge wie Laminat, Fliesen oder Parkett unter anderem auch äußerst allergikerfreundlich sind, sich einfach reinigen lassen aber auch der Preisunterschied zum Teppich nicht mehr groß ist. Aus diesem Grund fällt die Wahl oftmals auf diese Bodenbeläge.

 

Tipps zur Bodenpflege – Welche Böden benötigen welche Pflege?

Wer ein neues Haus bezieht, kann sich natürlich auch selbst für den Bodenbelag entscheiden. Hier werden sehr häufig Fliesen gewählt, da diese einen sehr pflegeleichten Bodenbelag darstellen. Man kann sie feucht wischen, ohne das sie einen Schaden davontragen und auch diverse Flecken kann man im Handumdrehen entfernen. Entscheidet man sich allerdings für Laminat oder oder Korkböden, muss man schon ein wenig mehr Aufwand aufbringen um diese zu pflegen.

So sind zum Beispiel die Bodenpflegemittel von Loba ideal für Parkettböden geeignet, da hier eine große Produktauswahl vorliegt und man somit seine Parkettpflege ideal durchführen kann. Parkett- und Dielenböden sollten nach dem Verlegen direkt versiegelt werden, damit eine lange Lebensdauer gewährleistet wird. Laminat-, Parkett- und Korkböden sollten nicht jeden Tag feucht gewischt werden, da sie sehr schnell aufquellen können. Hier genügt es mit einem Staubsauger den groben Schmutz aufzusaugen oder mit einem Besen aufzukehren. Sollten gröbere Verschmutzungen vorliegen, sollte man die Böden nur nebelfeucht wischen und nochmal mit einem trockenen Tuch nachgehen.

 

Teppich einfach reinigen

Teppich gilt als einer der beliebtesten Bodenbeläge. Kein Wunder, denn hier gestaltet sich die Pflege sehr einfach und gerade für Familien mit Kleinkindern stellt sich dieser Bodenbelag als sehr Vorteilhaft dar. Natürlich sollte man die Auslegware regelmäßig absaugen. Da helle Teppiche sehr schnell ergrauen können, sollten spezielle Trockenreiniger angewendet werden. Diese werden ganz einfach auf den Teppich verteilt und anschließend mit dem Staubsauger aufgenommen.

Möbelpflege

Tipps zur Möbelpflege

Die Möbelpflege stellt trotz hochwertiger Möbelverarbeitungen immer noch einen erhöhten Arbeitsaufwand dar. Wer lange Spaß an seinen Möbeln haben möchte, sollte diese auch regelmäßig pflegen.

Anbei einige Tipps zur Pflege:

  • Wasserränder lassen sich beispielsweise mit Bienenwachs entfernen
  • Macken und abgeblätterte stellen kann man mit spziellen Korrekturstiften bearbeiten
  • Kerzenwachs kann man vorsichtig anföhnen und dann mit einem Tuch aufnehmen
  • Regelmäßige Pflege der Möbel mit spezieller Möbelpflege zum Beispiel mit Möbelpolitur

Eine Behandlung mit Möbelpolitur sollte jedoch nicht zu häufig erfolgen, hier reicht eine jährliche Anwendung in der Regel vollkommen aus.

 

Fotos von Ketut Subiyanto von Pexels