Ratgeber: Gesundes – ergonomisches Arbeiten am Schreibtisch

Ratgeber: Gesundes - ergonomisches Arbeiten am Schreibtisch

Ratgeber: Gesundes – ergonomisches Arbeiten am Schreibtisch

In diesem Beitrag für alle Schreibtischhocker erfahren Sie, was es mit Ergonomie am Arbeitsplatz auf sich hat und wieso es so wichtig ist, auf eine rückenfreundliche Haltung zu achten. Wir geben Ihnen außerdem praktische Tipps für Ihren Computerarbeitsplatz, damit auch bei längerem Sitzen am Schreibtisch ergonomisches Arbeiten weiterhin möglich ist.

Inwiefern ist Ergonomie am Arbeitsplatz wichtig?

Egal, ob Sie an einem Schreibtisch, in einer Werkbank oder an einer CNC-Fräse sitzen – ergonomisches Arbeiten ist wichtig. Denn wenn Sie nicht richtig sitzen oder stehen, kann das zu ernsthaften Gesundheitsproblemen führen. Doch was genau ist Ergonomie und gesundes Arbeiten und wo ist das besonders wichtig?

Ergonomie ist die Lehre von der Gestaltung von Arbeitsplätzen, Geräten und Produkten, damit diese möglichst effektiv und sicher genutzt werden können. Das bedeutet, dass ergonomische Produkte wie Stühle, Tische und Werkzeuge so gestaltet sind, dass sie die Bedürfnisse der Menschen möglichst gut erfüllen.

Auf einem ergonomischen Arbeitsplatz sollten Sie also bequem und ohne Anstrengung arbeiten können. Dafür muss alles gut positioniert sein: Die Tastatur sollte beispielsweise auf Augenhöhe sein, damit Sie nicht den Kopf neigen müssen. Auch die Maus sollte in Reichweite sein, damit Sie sich nicht unnötig weit strecken müssen.

Wie kann man rückenfreundlicher sitzen?

Eine der besten Möglichkeiten, um rückenfreundlicher zu sitzen, besteht darin, einen ergonomischen Stuhl zu verwenden. Diese Stühle sind so konstruiert, dass sie die Wirbelsäule in einer neutralen Position halten und so die Rückenmuskulatur entlasten. Zusätzlich bieten viele ergonomische Stühle eine verstellbare Rückenlehne, damit Sie Ihre Sitzposition anpassen können, um noch mehr Komfort zu erzielen und somit ein gesundes Arbeiten möglich ist.

Wenn Sie keinen ergonomischen Stuhl haben, können Sie auch versuchen, ein Kissen oder eine Decke in den Rücken zu legen, um die Wirbelsäule in einer neutralen Position zu halten. Auch hier ist es wichtig, dass Sie Ihre Beine nicht überkreuzen und darauf achten, dass Ihr Körpergewicht gleichmäßig verteilt ist.

Eine weitere Möglichkeit, um gesundes Arbeiten zu ermöglichen, besteht darin, Ihre Arbeitsumgebung so zu gestalten, dass Sie nicht ständig aufstehen und hinsetzen müssen. Dies bedeutet, dass Sie alle Gegenstände, die Sie häufig verwenden, in greifbarer Nähe haben sollten. Auch die Beleuchtung sollte so eingestellt sein, dass Sie keine Augenschmerzen bekommen.

Was versteht man unter Ergonomie am Computerarbeitsplatz?

Ergonomisches Arbeiten ist besonders wichtig, wenn Sie viel am Computer arbeiten oder schwere Maschinen bedienen. Denn wenn Sie ständig in unbequemer Haltung sitzen oder stehen, kann das zu Rückenschmerzen, Nackenschmerzen oder sogar Bandscheibenvorfällen führen. Auch Kopfschmerzen können die Folge sein.

Um die Ergonomie am Arbeitsplatz zu verbessern und gesundes Arbeiten zu ermöglichen, gibt es einige einfache Maßnahmen: Setzen oder stellen Sie sich beispielsweise auf einen ergonomischen Stuhl, der Ihren Rücken stützt und Ihre Wirbelsäule in eine gesunde Position bringt. Heben Sie schwere Gegenstände immer mit dem Kniekehlengeflecht an und tragen Sie Lasten möglichst nah am Körper. Arbeiten Sie an einem Tisch oder Schreibtisch, der auf Ihre Körpergröße abgestimmt ist. Und machen Sie regelmäßig Pausen, in denen Sie sich strecken und bewegen. Mit diesen Tipps kann gesundes Arbeiten garantiert werden.

Wie kann gesundes Arbeiten beim stundenlangen Sitzen gelingen?

Weiter geht es mit unseren Tipps, wie Sie richtig am Schreibtisch sitzen können und somit ergonomisches Arbeiten möglich wird:

Setzen Sie sich aufrecht hin, mit dem Rücken an der Stuhllehne. Die Lehne sollte ungefähr in Schulterhöhe sein und so eingestellt werden, dass Sie sich bequem anlehnen können. Ihre Füße sollten auf dem Boden stehen können, sodass Ihre Beine e 90-Grad-Winkel bilden. Wenn Sie zu kurze Beine haben oder Ihr Stuhl zu hoch ist, können Sie auch einen Fußhocker verwenden.

Der Bildschirm sollte auf Augenhöhe positioniert sein, sodass Sie nicht nach oben oder unten blicken musst, um ihn zu sehen. Die Entfernung zum Bildschirm sollte ungefähr 60-70 cm betragen. Wenn Sie viel am Computer arbeiten, ist es empfehlenswert, eine externe Maus und Tastatur zu verwenden, um die Belastung für Ihre Arme und Hände zu verringern.

Mit einigen Tipps zum perfekten Homeoffice

Wenn möglich, sollten Sie versuchen, abwechselnd zwischen Sitzen und Stehen zu wechseln. Das Stehen ermöglicht es Ihnen, Ihre Muskeln zu bewegen und Ihr Rücken wird entlastet. Wenn Sie den ganzen Tag sitzen, kann das zu Rückenschmerzen und Verspannungen führen. Wenn Sie nicht den ganzen Tag stehen können, versuchen Sie es wenigstens alle 30 Minuten für ein paar Minuten. Ein höhenverstellbarer Schreibtisch macht Letzteres sehr leicht umsetzbar, da Sie diesen auf Brusthöhe einstellen können. Auch das Gehen ist eine gute Möglichkeit, um Ihren Körper in Bewegung zu halten und sich von der Arbeit zu erholen.

Das waren unsere Tipps für ergonomisches Arbeiten am Schreibtisch. Beachten Sie diese Tipps und Sie werden bald merken, dass Ihr Körper es Ihnen dankt!

Welche Gegenstände sollten auf Ihrem Schreibtisch stehen?

Die folgenden Gegenstände sollten auf dem Schreibtisch in Ihrem Büro oder zuhause stehen, um konzentriertes, ergonomisches Arbeiten und somit gesundes Arbeiten zu ermöglichen:

1. Ein Monitor: Der Monitor sollte auf Augenhöhe positioniert werden, damit das Auge nicht ständig anstrengen muss.

2. Eine Tastatur: Die Tastatur sollte so positioniert sein, dass die Handgelenke beim Tippen nicht verdreht werden.

3. Eine Maus: Die Maus sollte so positioniert sein, dass die Handgelenke beim Bewegen nicht verdreht werden.

4. Eine Unterlage für die Handgelenke: Diese Unterlage sollte die Handgelenke beim Tippen oder Bewegen der Maus stützen und entlasten.

5. Papier und Stifte: Papier und Stifte sind wichtig für Notizen und Skizzen. Sie sollten griffbereit sein, damit man sie schnell zur Hand nehmen kann.

6. Eine Blume: Diese sorgt dafür, dass Sie sich im Büro auch wohl fühlen. Das ist weniger wichtig für ergonomisches Arbeiten, jedoch hat eine grüne und natürliche Arbeitsumgebung eine sehr positive Auswirkung auf Ihre Konzentration. Eine guter Fokus während dem Arbeiten sorgt wiederum für effizientes und schnelles Arbeiten.